Diamant Manufaktur in Bad-Soden bei Frankfurt

Diamant Manufaktur für Tanzsportschuhe "Made in Germany" (Sitz in Bad-Soden bei Frankfurt). Erfahren Sie hier auf dieser Seite alles über die Herkunft und Fertigung der Diamant Schuhfabrik Otto Müller KG.

Die Firmengeschichte von Diamant

Die Firmengeschichte von Diamant nimmt ihren Anfang mit Eberhard Müller‘s Schuhmacherei, eröffnet an seinem Hochzeitstag dem 19. Mai im Jahr 1873 in Frankfurt/Main.  Sein Ladengeschäft befand sich in Frankfurt am Main, Ziegelgasse 12. 

Er fertigte dort, ebenso wie nach ihm sein Sohn Otto Müller Senior, einen der natürlichen Fußform angepassten Schuh namens „angulus“ (griech. im rechten Winkel).

Am 5. September 1938 kaufte Otto Müller Senior die Frankfurter Schuhfabrik Patos und produzierte selbst Patos- und Angulus-Schuhe. Der Angulus-Schuh wurde auch unter Lizenz in Schweinfurt/Main und in der Schweiz produziert, was ihn über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt machte.

Nach dem 2. Weltkrieg, im Mai 1945, trat Otto Müller jun. die Nachfolge an und baute die zerstörte Produktionsstätte in Frankfurt wieder auf. Mit zum Teil gemieteten Maschinen aber höchst motivierten Mitarbeitern wurden wieder die bewährten Angulus-Schuhe nach „neuestem Chic und neuester Facon“ gefertigt.

Auf der Suche nach einem geeigneten, neuen Firmengelände fand Otto Müller jun. 1957 ein Grundstück am Rande des Taunus. Die Firma legte den Namen Patos ab und hieß nun Angulus Otto Müller KG.

Bereits im Sommer 1958 konnte die neue Schuhfabrik in Bad Soden bezogen werden. Von nun an wurden in Bad Soden Brautschuhe und Abendschuhe produziert.

Erste Tanzschuhe wurden 1975 hergestellt und unter dem Namen „Diamant“ entstand eine Tanzschuhkollektion, die von namhaften deutschen Tänzerinnen und Tänzern mitentwickelt wurde. Im Jahre 1979 übernahm die Schuhfabrik Thomas Otto Müller das Familien-Unternehmen und führt es seitdem in der 4. Generation innovativ in die Zukunft.

Er ist seit über 40 Jahren in der Schuhherstellung tätig und erlernte sein Handwerk auf dem renommierten italienischen Kolleg ARS Suttoria in Mailand. Trotz High-Tech ist der Diamant Tanzschuh noch immer ein Produkt mit viel Handarbeit und wird in bis zu 40 Arbeitsgängen gefertigt. Bis heute lieferte Diamant über 2,5 Millionen Tanzschuhe, in 37 Länder auf 4 Kontinenten. 

Schuhfabrik Diamant in Bad-Soden bei Frankfurt

Schuhfabrik Diamant  - Der Tanzschuh Produzent in Deutschland

Die Diamant Schuhfabrik Otto Müller KG ist ein deutsches, mittelständisches Familienunternehmen, welches sich auf die die Herstellung von Tanzschuhen (offene und geschlossene) spezialisiert hat. Seit dem der Schuhmacher Meister Eberhard Müller die Schuhmachertradition im Jahre 1873 mit der Eröffnung seines Ladengeschäfts in Frankfurt am Main begründete, hat sich der Familienbetrieb zu einem modernen und international agierenden Unternehmen entwickelt., welches seine Produkte in 37 Länder auf 4 Kontinenten exportiert. Der Firmensitz und Produktionsstandort ist in Bad Soden am Taunus ansässig und wird heute in der 4. Generation von Thomas Otto Müller geführt.

Die Produktpalette an Diamant Tanzschuhen umfasst offene Tanzschuhe und geschlossene Tanzschuhe für den Gesellschaftstanz sowie den Turniertanz für Kategorien wie Standard, Latein, Tango, Salsa und weiteren Tanzrichtungen. Des Weiteren werden Dance Sneaker (Turnschuhe mit geteilter Sohle für moderne Tanzrichtungen), Tanzzubehör, sowie der jährlich erscheinende Diamant Dance Emotions Kalender angeboten. 

Durch verbesserte Prozessautomatisierung und den Einsatz modernster Technik, werden in jeder Saison über 90 verschiedene Lagermodelle angeboten. Eine Vielfalt von Materialien, Absatzformen und Weiten ermöglicht es uns, jederzeit mehr als 2000 Variationen und Modelle zu produzieren und damit auch auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Trotz High-Tech ist der Diamant Tanzschuh noch immer ein Produkt das mit viel Handarbeit in bis zu 40 Arbeitsgängen gefertigt wird.

Diamant blickt in die Zukunft

Tänzerinnen und Tänzer auf der ganzen Welt wissen: Diamant Tanzschuhe werden durch ausgesuchte Materialien zusammen mit einem über 100 jährigen Know-how unter Nutzung modernster Technologie zu einem Produkt von hervorragender Qualität verarbeitet, welches zu einem vernünftigen Preis angeboten wird. Diese Qualität, Verlässlichkeit und Anspruch auch in Zukunft beibehalten und weiter verbessern zu können, hat sich die 5. Generation zum Ziel gemacht.

Die erfahrene und familiäre Unternehmensführung durch Thomas Müller, begleitet von einer sehr persönlichen Pflege der Kundenbeziehungen durch seine Frau Petra Müller-Unger dient der bereits seit einigen Jahren im Unternehmen agierenden, heranwachsenden Nachfolgegeneration als bestmögliche Grundlage um sowohl die alten, traditionellen und bewährten Werte zu übernehmen und diese mit neuen Ideen und Visionen anzureichern um das Unternehmen auf die Ansprüche einer globalisierten und sich immer schneller entwickelnden, dynamischen Umwelt anzupassen.

Um diese Ziele zu realisieren, wird auch in Zukunft die Integration von und Firmenleitung durch Familienmitglieder sowie der Standort Deutschland eine tragende Rolle spielen. In einer immer komplexer werdenden Welt sind es gerade diese Werte, eine traditionsreiche Marke, das Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland sowie die Persönlichkeit und menschennahe Unternehmensführung mit Herzblut, welche dem Kunden Qualität, Verlässlichkeit und Sicherheit bieten und ihm letztendlich ein gutes Gefühl geben. Diese Werte beschreiben für uns den richtigen Weg in die Zukunft.

Quelle: www.diamant.net / Bad-Soden, Frankfurt